Die Mieter verlangten nun von der Wohnungsbaugesellschaft die Beseitigung des Schadens mit der Argumentation, dass der dieser durch die Feuerversicherung des Gebäudes gedeckt sei. Der Vermieter verweigerte dies, da eine Erhöhung der Versicherungsprämie befürchtet wurde.

Der BGH hat in seiner Entscheidung jetzt klar gestellt, dass der Vermieter die unbedingte Pflicht habe, den Brandschaden zu beseitigen. […]