Einleitung und Vorwort

Bitte lesen Sie nicht dieses Handbuch! Wenn Sie einfach nur schnell und unkompliziert einen Wohnungsmangel anzeigen oder eine Mietminderung einfordern wollen, laden Sie Manko als Gratis- oder als Vollversion auf Ihr Smartphone und lassen Sie sich mit einfachen Fragen durch das Programm führen – dieses Handbuch benötigen Sie dafür wirklich nicht. Wenn Sie aktuell keinen Mangel in Ihrer Wohnung haben und sich einfach über den Funktionsumfang von Manko informieren möchten oder wenn Sie Interesse an Hintergrundinformationen zum Thema Mangelanzeige und Mietminderung haben, dann lesen Sie gern weiter.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie gehen in ein Geschäft und kaufen einen neuen Tisch. Zuhause angekommen stellen Sie fest, die Tischplatte ist angestoßen und hat einen tiefen Kratzer. Was machen Sie? Sie gehen natürlich sofort zurück ins Geschäft und verlangen die Beseitigung des Mangels oder einen Preisnachlass zum Ausgleich für die Beeinträchtigung. Warum sollte dies bei Ihrer Mietwohnung anders sein?

Viele Mietwohnungen in Deutschland weisen erhebliche bauliche Mängel auf. Feuchte Wände oder undichte Fenster sind leider kein Einzelfall. Und trotzdem unternehmen viele Mieter nichts, um den Vermieter zu veranlassen, die Mängel zu beseitigen. Ganz im Gegenteil, viele zahlen weiterhin die volle Miete, obwohl sie nicht den vollen Gegenwert hierfür erhalten.

Viele Mieter wissen auch nicht, dass sie in vielen Fällen sogar verpflichtet sind, Wohnungsmängel ihrem Vermieter zu melden.

Denn nur so kann der Vermieter verhindern, dass ein Schaden (z.B. an der Bausubstanz) sich weiter vergrößert. Eventuell machen sich Mieter sogar schadenersatzpflichtig, wenn sich der Schaden im Zeitablauf verschlimmert.

Nutzen Sie Manko, um in vier einfachen Schritten Ihre Rechte als Mieter einzufordern. Bestehen Sie auf einer guten Wohnung für Ihr gutes Geld und sichern Sie sich gegen Schadenersatzansprüche durch eine rechtzeitige und vollständige Mangelanzeige ab. Manko führt Sie Schritt für Schritt durch die einzelnen Bestandteile einer juristisch einwandfreien Mangelrüge und hilft Ihnen, Ihre Ansprüche rechtssicher geltend zu machen.

Manko stellt Ihnen zudem alle erforderlichen Hilfsmittel zur Verfügung, die für die Durchsetzung Ihrer Rechte wichtig sind: Beweisfotos mit Markierungsfunktion, das Führen von Beweisprotokollen und den Briefversand direkt aus dem Smartphone. Manko ist der erste Ratgeber, der aktiv hilft, und Sie nicht nur mit Informationen überfrachtet. Andere Ratgeber zeigen Ihnen oft viele verschiedene Lösungswege für Ihre Wohnungsmängel und bieten viel Lesestoff für lange Winterabende. Aber wer will schon viel lesen, wenn er ein konkretes Problem lösen möchte?

Manko dagegen zeigt Ihnen nicht nur einen konkreten Lösungsweg auf, sondern Sie können diesen auch direkt umsetzen. Alles was Sie dafür brauchen sind Ihr Smartphone und etwa 15 Minuten Zeit – sonst nix.

Ihr Team von Appteilung2

Was ist Manko?

Manko ist ein interaktiver elektronischer Ratgeber und Assistent, der Ihnen hilft, in nur vier einfachen Schritten, eine wirksame Mangelrüge gegenüber Ihrem Vermieter abzugeben. Eine solche Mangelrüge ist die Voraussetzung um weitere Rechte geltend zu machen: z.B. das Recht auf Beseitigung des Mangels oder das Recht auf eine Minderung der Miete. Manko hilft Ihnen also, dass Ihre Wohnung wieder in Ordnung kommt. Und vielleicht können Sie sogar bares Geld sparen.

Manko – 4 kleine Schritte gegen Wohnungsmängel

Vier Schritte sind notwendig, um Ihre Mangelrüge wirksam anzugeben und eine Mietminderung geltend zu machen. Diese vier Schritte erreichen Sie direkt aus dem Hauptmenü:

Übersicht über die Menüs

Die vier Schritte der Bearbeitung sind in vier einfache Menüs gegliedert.

Mangel beschreiben

Unter diesem ersten Menüpunkt werden Sie schrittweise und in verständlicher Form durch ein Eingabemenü geführt, dass Sie dabei unterstützt, Ihren Mangel genau zu beschreiben:

  1. Welcher Bereich (der Wohnung) ist betroffen?
  2. Was genau ist das Problem?
  3. Wo (in welchem Zimmer) ist der Schaden?
  4. Wie schlimm ist der Schaden?

Nach Bearbeitung dieser Fragen erhalten Sie von Manko einen Textentwurf für eine juristisch korrekte Beschreibung Ihres Mangels und seiner Auswirkungen auf Ihre Wohnsituation. Bitte prüfen Sie, ob diese Beschreibung auf Sie zutrifft und nehmen Sie erforderliche Änderungen direkt im Text vor. Der integrierte Texteditor macht Ihnen Änderungen ganz leicht. Manko ist so aufgebaut, dass Sie bis zu vier unterschiedliche Mängel mit den zugehörenden Beweisen nacheinander erfassen können.

Beweise anfügen

In einem zweiten Schritt werden Sie aufgefordert, Beweise für Ihren Wohnungsmangel anzuführen. Je nachdem, welche Form des Beweises in Ihrem Fall sinnvoll ist, stellt Manko Ihnen hierfür geeignete Instrumente zur Verfügung. Sie können Fotos aufnehmen und die relevanten Stellen markieren, Sie können Zeugen benennen oder ab Version 2.0 Lärmprotokolle ganz einfach und wirksam erstellen. Hierfür ist Manko Ihr elektronischer Assistent.

Mietminderung berechnen

In einem dritten Schritt ermitteln Sie dann mit Hilfe von Manko, ob ein bereits gesprochenes Gerichtsurteil zu einem vergleichbaren Mangel auch auf Ihren Fall anwendbar ist. Hierfür wurden über 1.500 Urteile ausgewertet und Manko zeigt Ihnen anhand Ihrer Angaben dann nur noch die Urteilszusammenfassungen, die tatsächlich auf Ihre Situation zutreffen könnten. Sie wählen dann anhand der Kurzbeschreibungen das Urteil aus, das Ihrer Wohnsituation am nächsten kommt. Auf Basis dieses Urteils wird dann ermittelt, ob und in welcher Höhe eine Mietminderung für Sie infrage kommen könnte. Die Berechnung des konkreten Minderungsbetrages für den aktuellen Monat erfolgt durch Manko anhand Ihrer Angaben automatisch. So können Sie sich bei Mietminderungen auf konkrete Gerichtsentscheidungen berufen und laufen nicht Gefahr, eventuell unberechtigt oder fehlerhaft zu viel Mietminderung zu verlangen.

Anschreiben erstellen

Jetzt haben Sie es fast geschafft. Zum Schluss wird Ihnen das fertige Schreiben für Ihren Vermieter angezeigt. Selbstverständlich können Sie auch an dieser Stelle noch Änderungen mit dem Texteditor vornehmen. In der Regel brauchen Sie jedoch nur noch die Adressdaten ergänzen. Sie können das Schreiben dann direkt auf Ihrem Smartphone unterschreiben und als klassischen Postbrief an Ihren Vermieter versenden. Natürlich können Sie das Schreiben auch als E-Mail versenden oder selber ausdrucken und zur Post bringen.

Sie können Ihre Erfassung jederzeit unterbrechen. Wenn Sie zwischendurch mal Ihre E-Mails lesen wollen oder telefonieren – kein Problem. Manko speichert alle Ihre Angaben noch während der Eingabe auf Ihrem Smartphone und führt Sie beim nächsten Aufruf des Programms an die letzte Stelle Ihrer Bearbeitung zurück. So geht nichts verloren. Auch können Sie jederzeit im Menü zurück gehen und Ihre Eingaben überprüfen oder korrigieren.

Erinnerungen vornehmen

Wenn Ihr Vermieter auf Ihre Mangelanzeige einfach nicht reagiert, können Sie mit Manko ganz einfach Erinnerungsschreiben verfassen. Da Manko alle Ihre Eingabedaten auf Ihrem Smartphone speichert, brauchen Sie in diesem Fall Ihre Eingaben nicht zu wiederholen. Gehen Sie Ihre Eingaben einfach der Reihe nach durch und ändern Sie nur das, was erforderlich ist – also insbesondere, dass Sie diesen Mangel bereits angezeigt haben. Anschließend können Sie das Schreiben dann ganz einfach noch einmal versenden.

nächstes Kapitel