Mietminderung bei Schimmel neben neuem Fenster

Mietminderung bei Schimmelbildung neben neuen Fenstern. Quelle: Appteilung2

Schimmelbildung neben neuen Isolierglasfenstern? Dies berechtigt zur Mietminderung.

Wenn nachträglich Isolierglasfenster eingebaut werden und dabei das Gesamtgefüge des Mietshauses so verändert wird, dass nach dem Einbau der neuen Fenster die Außenwände des Hauses die schlechteste Wärmeisolierung aufweist, dann liegt ein Baumangel vor. Dieser Mangel ist vom Vermieter zu vertreten. So entschied das Landgericht Berlin (64 S 320/99).

Es gehört zu den häufigsten Streitthemen in Mietverhältnissen: Wer ist für Feuchtigkeitsschäden und Bildung von Schimmelpilz verantwortlich – Mieter oder Vermieter? Baut der Vermieter nun neue Fenster ein, gehört es zu seinem Risiko, wenn sich der so genannte Taupunkt in den schlecht isolierten Aussenwandbereich verlagert. Die alte Wand mit der geringen Wärmedämmung passt nicht zu den neuen Bauteilen, den dichten Fenstern. Es können somit Feuchtigkeitsschäden auftreten.

Der Mieter ist zur Mietminderung berechtigt und der Vermieter zu Sanierungsarbeiten verpflichtet.

Bei der Durchführung der Mietminderung kann die Smartphone App Manko helfen. Günstig, juristisch korrekt und schnell. Jetzt die App Wohn-Manko downloaden!